Aktien – die Alternative

Aktien sind die Alternative in der Niedrigzinsphase. Mit Aktien kann man schnelles Geld verdienen. Aktien sind gefährlich. Aktien kaufen, das ist nur etwas für Reiche. Und viele andere Aussagen sind zu lesen und zu hören, wenn es um das Thema Geld ablegen geht. Viele reden da mit, die überhaupt keine Ahnung von dieser Anlageform haben und daher selbst oder bei Personen im Bekanntenkreis schlechte Erfahrungen hatten oder miterleben durften. Und das eben deshalb, weil sie keine Ahnung hatten. Dieser Artikel soll etwas Grundwissen vermitteln und sensibel machen. Sensibel für das, worauf immer zu achten ist, falls man sich für Aktien oder für Produkte auf Aktienbasis entscheidet.

Begriffe zum Thema Aktie

 Aktien sind Anteilsscheine an einem Unternehmen. Ganz einfach gesagt, nimmt man das Vermögen einer Aktiengesellschaft und teilt dieses Wert durch die Anzahl der Aktien, die emittiert werden sollen. Emission heißt herausgeben entweder in gedruckter Form oder in einem Buch notiert. Den Wert kennt man als Nennwert. Aktien werden in der Regel emittiert bei

  • Gründung einer Aktiengesellschaft
  • Umwandlung von einer anderen Gesellschaftsform in eine AG
  • bei einer Kapitalerhöhung.

Ein Anleger hat dabei die Hoffnung direkt am Gewinn einer Gesellschaft zu partizipieren, das ist durch Zahlung der Dividende möglich aber auch durch Veränderung des Börsenwertes, dem Preis der Aktie am Wertpapiermarkt. Die Aktien kann ein Anleger in effektiven Stücken zu hause lagern oder aber in einem Depot verwalten lassen. Letztere Variante kann Einfluss auf das Stimmrecht haben, welches dann unter Umständen die verwaltende Bank übernimmt. Nennwert und Börsenwert stimmen wahrscheinlich nie überein.

Börsenwert der Aktie

 Dieser Wert verändert sich durch verschiedenste Faktoren. Diese können realen Hintergrund haben aber auch durch Gerüchte und Spekulationen begründet sein. Letzteres bringt oft das Risiko für den Anleger mit ins Spiel. Die realen Ursachen für Preisveränderungen kann der Anleger mit Hilfe der Fundamentalanalyse gut erfassen. Das sind Informationen die die Aktiengesellschaft direkt betreffen, die Branche oder die Volkswirtschaft bzw. einen Währungsraum betreffen. Weiterhin nehmen zunehmend politische Veränderungen Einfluss auf die Preisentwicklung.

CommerzbankKurssprung
Abbildung: Kurssprung 2013 nach einer Unternehmensnachricht bei der Commerzbank

Auch die Währungspolitik kann die Ertragsaussichten eines Unternehmens entscheidend beeinflussen. Die Entwicklung von Kennzahlen aus den genannten Bereichen gibt einen guten Ausblick auf die Perspektive der Gesellschaft. Leider reagiert der Aktienmarkt aber auch auf Gerüchte. Diese können die Gesellschaft betreffen, wie zum Beispiel ein Wechsel im Management oder eventuelle Gewinneinbrüche die sein könnten oder mögliche Geschäftsabschlüsse usw. usw. Dadurch kann es Firmen bis an den Rand des Ruins bringen.

Aktien und Handelsmöglichkeiten

 

Der Anleger hat die Möglichkeit die Aktie direkt zu erwerben, Aktien über einen Aktienfonds oder aber in andere Finanzprodukte investieren, bei denen die Aktie die Basis bildet. Hierbei ist sich im Vorfeld genau darüber im Klaren zu sein, wie viel investiert werden soll, welche Laufzeit möglich ist und welches Risiko der Anleger eingehen möchte. Einzelne Aktien sind auch schon für kleine Beträge zu bekommen. Es fallen Gebühren beim Kauf und für das Depot an. Der Anleger konzentriert das Risiko auf den oder die Werte, die erworben werden. Kurssprünge sind möglich aber eher selten. Ein Aktienfonds streut das Anlagevermögen und auch das Risiko. Wertentwicklungen bis zu 20% im Jahr sind durchaus real. Sie können darüber und darunter liegen. Auch hier fallen Gebühren wie oben angesprochen an. Hebelprodukte wie CFD`s haben einen Aktienwert zur Basis. Es wird auf Veränderung des Preises für die Aktie spekuliert. Mit sehr wenig Einsatz kann der Anleger viel Gewinn aber auch einen Totalverlust generieren. Entscheidend ist bei allen drei Möglichkeiten die Analyse der Fundamentaldaten und besonders bei den CFD´s auch die Technische Analyse.

Weitere Artikel werden dem Leser konkret die jeweilige Anlageform für Aktien oder darauf basierende Finanzprodukte erläutern. Auch die Analysen mit den Indikatoren, die dem Anleger helfen das Risiko zu minimieren und auch Anlagestrategien werden vorgestellt. Die Aktie ist interessant und beim optimalen Handling auch der Gewinnbringer für IHR Geld.



, , , , , , , ,

You must be logged in to post a comment.

This entry was posted on 23. Februar 2015 and is filed under Aktien. Written by: . You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.