Der Fokus beim Traden

Der Begriff Fokus kann verschiedene Bedeutungen haben. Der Duden nennt ihn Brennpunkt, Seele, Blickpunkt, Herzstück, Schwerpunkt, Nabel der Welt, Zentrum des Interesses und sicher noch mehr. Sicher kann man diese Kategorien aus unterschiedlichstem Blickwinkel betrachten. Im nachfolgenden Artikel sehen wir den Fokus in Richtung Handelstätigkeit des Traders am Forex.

Der Blickpunkt des Traders

Beim Handeln am Forex sollte der Fokus auf ein gesundes Risikomanagement gerichtet sein. Frei von Gier und zu viel Angst verwaltet ein professioneller Trader seine Trades. Risikobegrenzung bedeutet die Berechnung des optimalen Einstiegspunktes. Der Trader wählt einen angemessenen Hebel, die Investitionssumme für den konkreten Trade, einen dem Chart angepassten Stop Loss und einen von Gier befreiten Take Profit. Der Trader hat sein Marginkonto im Blick und nur eine handelbare Anzahl von Trades offen.

Fokus

Der Fokus als Brennpunkt

Der Begriff Brennpunkt kommt eigentlich aus der Optik. Lichtstrahlen werden gebündelt um eine Sache scharf zu sehen oder mit Hilfe von Bündelungen ein Feuer zu entfachen. Was muss der Trader bündeln um mit seiner Handelstätigkeit ein Feuerwerk des Erfolgs zu bekommen? Die Strahlen, die zusammengefügt werden müssen sind Wissen, praktische Erfahrungen, Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie Charakterstärke des Traders. Eine solide Grundausbildung sichert das nötige Wissen. Geduld und Ausdauer beim Arbeiten mit dem Demokonto garantieren das Erlangen von Basisfähigkeiten bei der Chartanalyse und dem Verstehen und Berechnen entscheidender Werte für Handelsentscheidungen. Der dritte Strahl ist der Trader selbst. Seine Disziplin und Charakterstärke machen den Großteil des Erfolges aus.

.

Der Schwerpunkt beim Traden

Der Schwerpunkt ist das worauf das Interesse des Traders abzielt. Das Interesse liegt beim Erzielen von Gewinn. Es müssen also Gewinnchancen erkannt werden und der Trader orientiert sein Handeln auf Kontinuität. Täglich mit hoher Wahrscheinlichkeit Gewinne realisieren ist optimaler als dem einmaligen Megatrade hinterher zu jagen. Eine optimale Methode dafür ist das Daytrading. Der Trader bereitet sich optimal auf den Handelstag vor. Ermittelt die Handelsgegenstände für den Tag, die Hebel und die Investitionssummen.

Der Mittelpunkt

Im Mittelpunkt der Handelstätigkeit des Traders sollte immer das stehen, was er beherrscht. Währungspaare haben ihren eigenen Charakter. Bevor ein Trader ein Währungspaar am Lifekonto handelt, sollte er dieses Charakter am Demokonto studieren. Das gilt auch für alte Hasen im Tradinggeschäft. Hohe Verluste werden oft bei den sogenannten Exoten eingefahren. Natürlich locken bei diesen auch die außergewöhnlichen Gewinnchancen. Um die Handelstätigkeit richtig zu beherrschen sind auch die Analysetätigkeiten nicht zu vernachlässigen. Egal ob vor oder nach dem Handel. Beide Seiten sind extrem wichtig.

.

Das Herzstück des Handels

Als Herzstück des Handels am Forex kann man den einzelnen Trade sehen. Nur eine höhere Anzahl von erfolgreichen Trades als solche, die Verlust einfahren, sichert auch einen Gesamtgewinn. Deshalb ist die optimale Vorbereitung der Handelsentscheidung, den Trade zu eröffnen, entscheidend. Der Trader informiert sich über aktuell anstehende Fundamentalentscheidungen für den Handelstag. Das entnimmt er dem Wirtschaftskalender. Diese Informationen werden gewichtet (wichtig für Hebel und Stop Loss) und gewonnene Erkenntnisse mit der Chartanalyse verknüpft. Nach Eröffnung wird der Trade beobachtet und er kann notfalls bei negativem Verlauf glatt gestellt werden. Im positiven Fall ist es auch möglich den berechneten Take Profit zu verschieben.

.

Die Seele des Tradens

Seele des Ganzen ist der Trader selbst. Der Mensch, der als Trader sein Geld verdienen will, muss einige Eigenschaften mitbringen. Er sollte in der Lage sein seinen Arbeitstag zu planen. Er muss verschiedene Routinen entwickeln. Vorbereitung umfasst neben der Informationsbeschaffung und der Auswahl des Handelsgegenstandes die Analysetätigkeit. Fundamentalanalyse und Technische Analyse stehen als tägliche Aufgabe an. Die Auswertung der Trades des Vortages kann zur Veränderung der Handelsstrategie(Tradingstrategie) führen. Der Trader muss seinen Arbeitsplatz optimal strukturieren und dafür sorgen können, ohne Störung zu arbeiten. Disziplin ist das A und O. Es darf bei der Handelsentscheidung keine Emotion geben, die zu Panik, Angst oder Gier führt.

Sicher finden Sie auch Ihre eigenen Gedanken, worauf der Fokus beim Traden zu richten ist. Einige Anregungen zu nachdenken wurden gegeben. Wichtig zu sagen ist zum Schluss noch, das der Fokus immer darauf gerichtet sein sollte nicht ohne Wissen und Erfahrung am Markt aktiv zu werden. Glückstreffer wird es geben aber keinen dauerhaften Erfolg!



, , , , , , , , ,

You must be logged in to post a comment.

This entry was posted on 25. Februar 2015 and is filed under Fokus. Written by: . You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.