Goldbarren oder Goldmünzen

Ein Anleger hat sich, egal warum, für Gold als Anlageform entschieden. Die Entscheidung wurde für physisch vorhandenes Gold getroffen, was der Anleger bei sich oder in seiner Bank lagern kann. Nun wäre nur noch zu klären, ob es besser Goldbarren oder Münzen aus dem gelben Edelmetall sein sollten. Was für diese Entscheidung wichtig ist, zeigt dieser Artikel auf.

.

Goldbarren

Goldbarren gibt es in verschiedenen Stückelungen, sprich sie können unterschiedliche Gewichte haben. Das beginnt bei Minibarren von einem Gramm und geht bis zum klassischen Standartgoldbarren von ca. 12,4 kg. Die Tabelle zeigt die bei Anlegern gebräuchlichen Abmessungen.

Gewicht 1g 2g 5g 10g 20g 31,1g 50g 100g 250g 500g 1000g
AbmessungIn mm 15*9*1 19*9*1 23*18*1 32*18*1 40*24*1,5 40*23*2 50*29*2 50*29*4 50*30*9 65*35*9 90*40*18

 

Bei Goldbarren kommen zum reinen Materialwert noch die Herstellungskosten hinzu. Daher sind Minibarren von nur einem Gramm kaum mit Gewinn zu verkaufen. Der Goldgehalt liegt beim Barren bei 99,99%.

Goldhandelsblattde

Quelle: Handelsblatt.de

.

Goldmünzen

Bei Goldmünzen unterscheidet der Anleger zwei Gruppen. Diese sind die

  • Anlagemünzen und
  • Sammelmünzen.

Anlagemünzen werden auch Bullion- oder Barrenmünzen genannt. Das entscheidende bei dieser Münze ist deren Goldwert. Anders bei den Sammelmünzen. Hier kann der Wert den des Materials übersteigen, muss es aber nicht. Die bekanntesten Goldmünzen sind

  • Krügerrand
  • Eagle
  • Maple Leaf
  • Panda
  • Britannia
  • Känguruh und

Die Goldmünze ist beliebt, weil man bei ihr von hoher Fälschungssicherheit ausgeht.

Was kaufen? Goldmünze oder Goldbarren?

Die Frage kann aus verschiedenen Gesichtspunkten heraus beantwortet werden. Eine Antwort ist der Preis. Goldbarren in kleiner Abmessung haben beim Anschaffungspreis einen hohen Anteil an Fertigungskosten. Goldmünzen können diesen Nachteil aufwiegen. Ab den 100g-Barren jedoch liegt der Vorteil beim Barren. Die nächste Frage ist die nach dem Zeithorizont der Anlage. Der Goldpreis kann schon in relativ kurzer Zeit stark differieren. Das ist aber nicht oft der Fall.

Goldpreis

Die Abbildung zeigt die Entwicklung des Goldpreises innerhalb der letzten 10 Jahre. Die Kerzen bilden die Preisschwankungen eines Monats ab. Deutlich zu erkennen ist, das Anleger, die 2011/2012 Gold als Anlage erworben haben momentan keine Gewinne verzeichnen können, was den Materialwert angeht. Bei Münzen kann das deutlich abweichen. Allerdings nicht bei allen Münzen, wie die Grafik des Krügerrands zeigt.

kruegerrand

Quelle: Kruegerrand.de

Auch hier hat der Anleger von 2011/2012 das Nachsehen.

Kruegerrandmuenzen

Quelle: Kruegerrand.de

Die Ausführungen sollten deutlich machen, dass eine Anlage in Gold spekulativ ist. Der Anleger kann sich nicht darauf verlassen, dass der Goldpreis immer steigt. Bei Barren sind kleine Abmessungen nicht sinnvoll. Münzen müssen sehr sorgfältig ausgewählt werden, will man mit dem Wert der Münze eine Wertsteigerung über der des Materialwertes hinaus erreichen. Gold als Anlageobjekt ist eine sichere Anlage aber auch eine, bei der viel Zeit mitgebracht werden muss. Nicht selten haben die Erben erst die Chance die Früchte zu ernten.



, , , , , , , , ,

Comments are closed.

This entry was posted on 25. März 2015 and is filed under Finanztipps. Written by: . You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.