Managed Forex Trading

Es gibt verschiedene Ursachen, warum ein Trader auf das Managed Forex Trading zurückgreift. Diese Möglichkeiten werden kurz erläutert und auch der Umfang für das Managed Forex Trading ist Thema des nachfolgenden Artikels. Einige Begriffe aus der Welt des Forex werden erläutert um das Verständnis für die Neueinsteiger zu erhöhen.

Warum Managed Forex Trading?

Die Finanzmärkte und deren Abläufe sind sehr komplex und auch die Ursachen für die Kursbewegungen bei den Währungspaaren zeichnen sich durch eine hohe Komplexität aus. Ein weiterer Unsicherheitsfaktor ist die oder sind die Fähigkeiten der Trader bei der Handhabung der Analysen. Fundamentalanalyse und Technische Analyse und hier besonders die Chartanalyse setzen neben Wissen auch viel Erfahrung und auch Fertigkeiten voraus. Die Auswahl des richtigen Brokers stellt für viele Trader ebenfalls ein Problem dar. Daher verlassen diese sich lieber auf Spezialisten. Um all dem aus dem Wege zu gehen nutzen Trader das Managed Forex Trading.

devisen
Was ist Managed Forex Trading?

Managed Forex Trading ist das Überlassen des Handelsgeschäftes in gewissem Umfang an einen Spezialisten, an einen Profi im Bereich Forex Trading. Der Trader setzt faktisch einen Verwalter für sein Handelskonto ein, der gegen Entlohnung auch das Trading selbst durchführt. Dieser hat dann die Vollmachten für den Handel, die der Trader ihm einräumt. Er kann sich auch automatischer Tradingroutinen auf den Handelsplattformen bedienen, welche gemeinsam mit dem Trader besprochen und eingerichtet werden. Der Umfang der Leistungen regelt

  • den Kapitaleinsatz pro Trade

  • die Anzahl der parallel geöffneten Trades

  • den Hebel

  • die Risikobegrenzung (Stop Loss)

  • die Gewinnziele für den Trade und den Handelstag

  • maximal geduldete Spreads

  • Handelszeiten

  • Bedingungen unter denen nicht gehandelt wird.

Vorteile des Managed Forex Trading

Ein Hauptvorteil ist die Zeitersparnis für den Trader. Diese betrifft nicht nur den Handel sondern auch die Aneignung von Wissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten. Unerfahrene Trader laufen Gefahr bei den hohen Risiken Totalverluste einzufahren. Profis verhindern dies durch ein ausgeklügeltes Risikomanagement. Emotionale Schwächen des Traders beim Devisenhandel werden ausgeschlossen. Angst und Gier, mangelnde Disziplin der Trader beim Umsetzen der Tradingstrategie werden ausgeschlossen. Ein professioneller Accountmanager kann die gesamte Handelssession über den Markt im Blick haben. Dadurch entgeht ihm keine Veränderung bei den Kursverläufen.

Nachteile des Managed Forex Trading

Vorteile können sich auch in Nachteile wandeln. Der Trader wird bei dieser Variante des Handels am Forex keine Fähigkeiten und Fertigkeiten fürs Traden erlangen. Ihm wird auch der Blick für das Marktgeschehen genommen. Nachteilig kann es auch dann werden, wenn der Trader auf das sprüchwörtlich falsche Pferd setzt, wenn der Accountmanager nur vorgibt ein Profi zu sein oder seine Möglichkeiten nutzt, das Konto des Traders zu leeren. Da es nie möglich sein wird vorherzusagen, wie zuverlässig ein Fremder bleibt, wird es selbst bei anfänglich guten Erfahrungen immer ein Spiel mit dem Feuer bleiben. Aber jedem Trader steht es frei mit seinem Geld zu tun, was er will.

Was der Trader immer tun sollte

Kontrolle ist das A und O bei diesem System des Managed Forex Trading. Die Abläufe des täglichen Tradens sollten auch täglich kontrolliert werden. Wieviel Geld wurde erwirtschaftet oder verloren. Sollte sich der Kontostand nur nach unten entwickeln ist rechtzeitig die Reißleine zu ziehen. Die Accountmanager werden viel versprechen, um den Auftrag vom Trader zu erhalten. Der Trader sollte mit dem Möglichkeigten des Internets prüfen, ob es schon Erfahrungsberichte über diese Person gibt. Die Vollmachten sollten nur so weit wie nötig erteilt werden. Überweisungen vom Handeslkonto müssen zwingend unabänderlich für den Manager geregelt werden. Größere Gewinne sollten regelmäßig vom Handelskonto abgerufen werden und auf das Girokonto des Traders ausgezahlt werden.

Selbst ist der Mann ist in der Regel die bessere Tradingvariante. Kann der Trader diese Möglichkeit nicht nutzen dann ist Managed Forex Trading eine gute Alternative, wenn diese von einem echtem Profi betrieben wird. Auch hier gilt die alte Weisheit, drum prfe wer sich … bindet, ob sich nicht was Besseres findet.



, , , , , ,

Comments are closed.

This entry was posted on 10. Juni 2015 and is filed under Forex. Written by: . You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.