Tradingausbildung

Eine fundierte Tradingausbildung ist die entscheidende Voraussetzung um erfolgreich am Forex zu agieren. Einfach beginnen ohne sich Wissen anzueignen muss der erste Schritt sein. Ausbildungsschwerpunkte kommen aus den verschiedensten Bereichen. Ein zweiter Schritt ist dann das Erarbeiten der eigenen Tradingstrategie. Erst wenn diese mit Hilfe eines Demokontos getestet wurde folgt Schritt Nummer 3, das aktive Traden am Markt.

.

Wichtige Bereiche der Tradingausbildung

Eine mögliche Aufteilung des Lernstoffes wäre:

Grundlagen/Begriffe

  • Forex
  • Kurs
  • Trend
  • Margin
  • Hebel
  • Broker
  • Indikatoren und Oszillatoren
  • Chart
  • Trade

Handelsentscheidungen

  • Analysen
  • Handelsbeginn/Handelsende
  • Moneymanagement
  • Risikobegrenzung
  • Handelsstrategie

Tradingkreislauf

praktische Erfahrungen

  • Fähigkeiten und Fertigkeiten bei der Chartanalyse
  • Berechnung von Stop Loss und Take Profit
  • Trendbestimmung
  • Einstieg in den Handel
  • Glattstellen des Trades

Neben den Begriffen müssen vor allem die Wechselwirkungen zwischen dem Markt und der Entscheidung des Traders herausgearbeitet und verstanden werden. Ein weiterer Punkt ist die Informationsgenerierung in Vorbereitung der Handelsentscheidungen und für die Analysen.

Erarbeiten einer Tradingstrategie

Die eigene Tradingstrategie ist die Voraussetzung für das Handeln am Forex. Der Trader kann selten Erfolg haben, wenn er die eines anderen kopiert. Inhalte seiner Strategie sind

  • Handelsgegenstand
  • Tradingmethode
  • Handelszeiten
  • Auswertung und Analyse

Auch emotionale Fehlentscheidungen gilt es zu vermeiden. Mit Disziplin hält sich der Trader an seine eigenen Vorgaben. Seine Strategie kann der Trader mit Hilfe eines Demokontos erarbeiten und erproben.

.

Tradingbeginn am Forex

Fühlt der Trader sich sicher genug, beginnt er mit kleinen Kapitaleinsätzen und wenigen gleichzeitig geöffneten Trades. Auch die Hebel werden geringer angesetzt als beim Profi. Die Psyche des Traders kann den Erfolg zunichte machen. Angst, Gier und mangelnde Disziplin sind die Hauptursachen für das Versagen beim Traden.

.

Dauer der Tradingausbildung

Ausreichend Zeit nehmen und Ausdauer bewahren sind entscheidend für den späteren Erfolg. Traden kann man nicht im Vorbeigehen erlernen. Um die Fachbegriffe zu verstehen und bestehende Zusammenhänge richtig einordnen zu können, strategisch denken zu lernen und Fähigkeiten und Fertigkeiten zu festigen braucht seine Zeit. Am Forex wirken sich neben dem Verhalten der Masse der Trader auch Nachrichten aus Politik und Wirtschaft aus. Diese kann der Trader ansatzweise mit mathematischen Modellen und Erfahrungen beherrschen. Das setzt neben einem soliden Grundwissen auch viele Erfahrungswerte voraus.

Jeder Trader muss Lehrgeld bezahlen. Die Frage ist nur, wie hoch es sein wird. Wer ohne Hilfe von Fachleuten in das Geschäft eingestiegen ist, hat nicht selten mit einem Totalverlust seines Handelskapitals bezahlt. Wir helfen gern um das zu vermeiden.



, , , , , , , , , , , ,

You must be logged in to post a comment.

This entry was posted on 25. Februar 2015 and is filed under Trading lernen. Written by: . You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.