Was bedeutet Forex Trading?

Neulich stellte mir ein Bekannter die Frage: Machst Du etwa Forex Trading? Auf mein ja bekam ich als Reaktion. Um Gottes Willen, da geht doch das ganze Geld verloren. Entweder hatte der gute Mann schlechte Erfahrungen gemacht oder vom Hören Sagen das Schlechte gehört und das Gute nicht verstanden, weil er keine Ahnung davon hat. Damit Ihnen das nicht auch so geht, lesen Sie diesen Artikel.

 

Einfache Definition des Forex Trading

Ein Urlauber fährt von Paris nach Hollywood. Er hört davon, dass dort alles sehr teuer ist und tauscht seine Euro gegen Dollar ein. Nun lernt er nette Amerikaner kennen, die ihn einladen und er braucht seine Dollars gar nicht. Zurück in Paris tauscht er seine Dollars zurück und bekommt plötzlich mehr Euros als er vorher geben musste zurück. Er hat einen Gewinn aus einer Devisentransaktion erwirtschaftet. Und genau das macht ein Forex Trader auch. Nur etwas anders, was im nachfolgendem Text erläutert wird.

 

Forex Trading als Onlinehandel

Der Forex Trader handelt Devisen online. Er sitzt vor seinen Bildschirmen und beobachtet die Charts. Charts von vorher ausgewählten Währungspaaren um eine Handelsentscheidung treffen zu können. Er möchte einen Trade eröffnen und benötigt dafür Informationen um Investitionshöhe, Hebel und Risikobegrenzung zu bestimmen und ein Gewinnziel fest legen zu können. Um das Umsetzen zu können nutzt er eine Handelsplattform, welche ihm sein Broker zur Verfügung stellt. Zuviel neue Begriffe? Sie sollen Ihnen jetzt erläutert werden.

 

Das Währungspaar

Wer etwas kaufen möchte, braucht auch das Zahlungsmittel. Kauft man eine fremde Währung (Devisen) so muss diese mit einer anderen Währung bezahlt werden. Diese beiden Währungen bilden das Währungspaar. Die erstgenannte Währung ist die Basiswährung und die zweitgenannte nennt man Kurswährung. Der Forex Trader unterscheidet Majors, die am meisten gehandelten Währungen und die sogenannten Exoten. Die Majors stellen die führenden Industrieländer sowie solche mit hohem Rohstoffaufkommen.

Der Chart

Der Chart zeigt die Kursentwicklung in der Vergangenheit für das jeweilige Währungspaar. Horizontal die Zeitschiene und vertikal die Preise können diese Veränderungen, grafisch umgesetzt, betrachtet werden. Die Analyse dieser Veränderungen erfolgt im Rahmen der Technischen Analyse. Dem Trader stehen Hilfen aus dem Bereich der Wahrscheinlichkeitsrechnung und andere Indikatoren und Oszillatoren zur Verfügung. Widerkehrende Muster werden als Chartformationen bezeichnet und die gesamte Arbeit damit dient der Vorbereitung einer Handelsentscheidung.

 

Der Trade

Der Trade ist der tatsächliche Handelsvorgang. Der Trader entscheidet sich für ein konkretes Währungspaar, für den Kapitaleinsatz, für Kauf oder Verkauf (Bye or Sell), für den Hebel und die Begrenzungen nach oben und unten (Take Profit und Stop Loss). Je nachdem welche Strategie der Trader verfolgt, wählt er auch den zeitlichen Horizont für den Trade. Scalper arbeiten teilweise im Sekundentakt und Trendtrader möglicherweise weit über einen Handelstag hinaus.

 Ablauf

Der Broker

Um Zugang zum Forex, FX Market oder dem Devisenmarkt zu bekommen, benötigt der Trader einen Broker. Dieser bietet mittels Handelsplattform den Zugang zum dezentral organisierten Markt. Dem Broker vertraut der Trader sein Handelskapital an. Mit dem einbezahlten Geld verfügt der Trader dann über ein Marginkonto. Der Broker berechnet dem Trader einen Spread (Handelsspanne zwischen Einkaufspreis und Verkaufspreis). Alles in Allem sollte aus diesen Gründen die Auswahl des Brokers sehr gründlich fundiert erfolgen. Ist er seriös, wird er von einer anerkannten Aufsichtsbehörde überwacht, sind seine Kosten angemessen und erfolgen die Transaktionen auch in Echtzeit. Irrt der Trader bei dessen Wahl kann sein Geld schneller verloren gehen als ihm lieb ist oder er macht, bedingt durch zu hohe Kosten, keine Gewinne.

 

Alles liest sich hier sehr einfach. Es ist aber nur dann einfach, wenn ein Trader über ausreichend Wissen verfügt und sich Fähigkeiten und Fertigkeiten beim Traden und hier besonders bei der Technischen Analyse aneignet. Was bisher nicht genannt wurde sind die Auswirkungen auf den Devisenmarkt, welche den Fundamentaldaten geschuldet sind. Wirtschaft und Finanzpolitik haben einen sehr großen Einfluss auf das Kursverhalten. Nutzen Sie daher unsere Ausbildungsangebote!



, , , , , , , , , , , , , , , ,

Comments are closed.

This entry was posted on 16. Oktober 2015 and is filed under Trading lernen. Written by: . You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.